Dr. phil. Kerstin Cuhls

Kerstin Cuhls ist seit 1992 am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe als wissenschaftliche Projektleiterin tätig. Sie studierte Japanologie, Sinologie und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg und kombiniert ihr Fachwissen inzwischen mit der Vorausschau. 1997 folgte die Promotion zur Dr. phil. an der Universität Hamburg (Japanologie) über Technikvorausschau in Japan.

Von 2007 bis 2009 war Kerstin Cuhls Projektleiterin des BMBF-Foresight-Prozesses, Zyklus I. Von 2008 bis 2010 leitete sie das Geschäftsfeld »Vorausschau und Zukunftsforschung«. In nationalen, regionalen und internationalen Studien für sehr unterschiedliche Auftraggeber baute sie ein umfangreiches Methodenrepertoire im Foresight auf, zu dem sie im Masterstudiengang Zukunftsforschung der Freien Universität Berlin lehrt. Von 2011 bis 2012 übernahm sie die Vertretung des Lehrstuhls »Japanologie« am Zentrum für Ostasienwissenschaften der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und in der Folge Lehraufträge zur »Demografischen Entwicklung in Ostasien« sowie »Zeitkonzepten in Ostasien«.

Kerstin Cuhls war u.a. Mitglied des European Forum for Forward-Looking Activities (EFFLA), der Highlevel Expert Group Research, Innovation and Science Policy Experts (RISE) und der Gruppe Strategic Foresight der EU Commission. Sie ist Mitglied in den Advisory Boards einiger Zeitschriften (z. B. Technological Forecasting & Social Change, European Journal of Futures Research, Futures & Foresight Science) und Redaktionsmitglied der Zeitschrift für Zukunftsforschung.