Presse

Kontaktieren Sie uns für Presseanfragen, weitere Informationen über das Fraunhofer ISI oder wenn Sie Ansprechpartner zu unseren Studien suchen.

Wenn Sie regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden möchten, können Sie sich für unseren Presseverteiler registrieren und/oder unseren Newsletter abonnieren. 

Zudem können Sie Bilder unseres Instituts zur freien Verwendung herunterladen.

Abbrechen
  • Das Fraunhofer ISI hat im Rahmen der EEG-Mittelfristprognose den bundesweiten Stromverbrauch für die Jahre 2019 bis 2023 prognostiziert und die EEG-Umlagezahlungen analysiert. Dabei hat das Institut in Zusammenarbeit mit dem House of Energy Markets and Finance der Universität Duisburg-Essen unter anderem einen leichten Anstieg der Eigenversorgung ausgemacht. Die Studie im Auftrag der deutschen Übertragungsnetzbetreiber ist eine zentrale Referenz für die Entwicklung der dezentralen Eigenversorgung in Deutschland.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer ISI erweitert seine Institutsleitung um Prof. Jakob Edler. Als Professor für Innovationspolitik und -strategie leitete er die vergangenen Jahre das renommierte Manchester Institute of Innovation Research. Er unterstützt am Fraunhofer ISI das bisherige Leitungsteam aus Prof. Marion Weissenberger-Eibl und Prof. Mario Ragwitz unter anderem mit seinen Kompetenzen im Bereich der Governance und Politik von internationalen Forschungs- und Innovationsaktivitäten.

    mehr Info
  • Ein Großteil der Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes ergreift zu wenig Schutzmaßnahmen gegen Wirtschaftsspionage und Konkurrenzausspähung – obwohl Betriebe aller Branchen potenziell bedroht sind. Zu dieser Einschätzung kommt das Fraunhofer ISI in seiner neuen Mitteilung aus der Erhebung Modernisierung der Produktion.

    mehr Info
  • Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Leiterin des Fraunhofer ISI und Inhaberin des Lehrstuhls Innovations- und TechnologieManagement iTM am KIT, wird künftig als Jury-Mitglied bei der Vergabe des »GENIUS-Awards« mitwirken. Der Preis würdigt Unternehmen, die mit ihren neuen Produkten, Dienstleistungen oder Geschäftsmodellen das Mobilitätsangebot nachhaltig verändern. Der »GENIUS-Awards« wird erstmals am 11. Oktober 2018 in Berlin verliehen.

    mehr Info
  • Die boomende Wirtschaft Chinas spiegelt sich auch im steigendem Bedarf nach wichtigen Rohstoffen. Die Auswirkungen dieser Entwicklung auf den chinesischen Kupfermarkt berechnet ein neues Modell, das von einem deutsch-chinesischen Forscherteam unter Leitung des Fraunhofer ISI entwickelt wurde. Die Erkenntnisse sind in einer Publikation festgehalten.

    mehr Info