Blog des Fraunhofer ISI

Die Beiträge im Blog des Fraunhofer ISI geben Einblicke in die Forschungsthemen des Instituts. Ob Zwischenberichte aus aktuellen Projekten, Interviews mit Wissenschaftler:innen oder Stellungnahmen zu aktuellen Debatten: Die Artikel decken das breite Spektrum des Fraunhofer ISI ab und erscheinen themenabhängig.

Abbrechen
  • Mengenszenarien von Lithium-Ionen-Batterien für das Recycling und deren Herkunft / 2023

    Recycling von Lithium-Ionen-Batterien wird in Europa stark zunehmen

    von Dr. Thomas Schmaltz / 19. Januar 2023

    © Fraunhofer ISI

    Aktuell werden jährlich ungefähr 50 Kilotonnen Altbatterien in Europa recycelt. Die Menge zu recycelnder Batterien wird in den kommenden Jahren kontinuierlich zunehmen – und auch die Herkunft dieser Batterien verändert sich.

    mehr Info
  • Angekündigte Produktionskapazitäten für Batteriezellen in Europa 2030
    © Fraunhofer ISI

    In den vergangenen Jahren wurde in Europa eine Vielzahl von Batteriezellfabriken angekündigt und bis heute nimmt die Dynamik nicht ab. Erst kürzlich haben die neuen Pläne der beiden chinesischen Zellhersteller CALB in Portugal und CATL in Ungarn die insgesamt in Europa angekündigten maximalen Zellproduktionskapazitäten – also die Gesamtkapazität der Batteriezellen, die produziert würden, wenn alle angekündigten Fabriken in dem vorgesehenen Zeitplan aufgebaut und bei maximaler Auslastung betrieben würden – auf bis zu 1.7 TWh bis zum Jahr 2030 erhöht.

    mehr Info
  • Eine Person mit langen Harren hält ein Handy in der Hand
    © Unsplash/Tim Mossholder

    Der Konsum sozialer Medien ist unter Jugendlichen weit verbreitet und führt bisweilen zum Kauf von Produkten, die von Influencer:innen beworben wurden. Das FAIR_V-Projekt untersucht den Einfluss von Influencer:innen in den sozialen Medien auf Jugendliche, um Strategien zur Verbesserung der Resilienz von Jugendlichen zu entwickeln und damit Fehlkonsum zu reduzieren.

    mehr Info
  • Wie entwickeln sich Formate für Lithium-Ionen-Batteriezellen weiter?

    von Dr. Christoph Neef / 13. Dezember 2022

    Die Fraunhofer-Institute ICT, IPA, ISI und die Fraunhofer-Einrichtung FFB haben eine Studie zur Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterie-Zellformaten vorgelegt. Darin werden die wichtigsten Trends zu Batterie-Chemie, Zellformaten, Zellproduktion und Sicherheit betrachtet und den Anforderungen verschiedener Batterieanwendungen gegenübergestellt. Besonderes Augenmerk liegt auf den Ankündigungen der Automobilhersteller, z.B. zu großformatigen Zellen.

    mehr Info
  • Im Batterie-Update begleiten Forschende des Fraunhofer ISI aktuelle Debatten und Fragen rund um Batterieforschung, -produktion und -entwicklung.

    Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI startet sein Batterie-Update: ein neues Blogformat, in dem Wissenschaftler:innen Kernergebnisse aus ihrer aktuellen Batterieforschung präsentieren. Zudem dient der Blog als Plattform, auf der aktuelle Themen rund um die Batteriewertschöpfungskette begleitet und diskutiert werden.

    mehr Info
  • Das FULFILL-Projekt beschäftigt sich mit Suffizienz nach dem Prinzip »Weniger, aber genug für alle«.
    © Unsplash/Hello I'm Nik

    Die Folgen von Überkonsum und dem Überschreiten der »planetaren Grenzen« werden immer spürbarer. Suffizienz als Prinzip des »Weniger, aber genug für alle« rückt als Nachhaltigkeitsstrategie immer mehr in den Mittelpunkt aktueller Diskussionen zum Klimaschutz. Wie auf Suffizienz ausgerichtete Lebensstile aussehen können und wie sich diese auf allen gesellschaftlichen Ebenen fördern lassen, untersucht das Horizon-2020-Projekt FULFILL unter der Projektleitung von Elisabeth Dütschke. Erste Projektergebnisse wurden nun veröffentlicht.

    mehr Info
  • Der Anfang vom Ende für Plug-in-Hybridfahrzeuge in Europa

    von Patrick Plötz und Steffen Link / 27. Juli 2022

    Die EU-Kommission hat eine Verschärfung für die offizielle CO2-Berechnung im Rahmen der Typgenehmigung von Plug-in-Hybridfahrzeugen beschlossen, sodass diese ab 1.1.2025 auch offiziell realitätsnahe CO2-Emissionen aufweisen werden. Damit werden Pkw-Hersteller in Europa zur Einhaltung der Europäischen CO2-Flottengrenzwerte viel weniger auf Plug-in-Hybridfahrzeuge und deutlich stärker als bisher auf Batteriefahrzeuge setzen müssen.

    mehr Info
  • Interview mit den neuen ISI-Nachhaltigkeitsbeauftragten / 2022

    »Das ISI ist nur so nachhaltig wie seine Mitarbeitenden«

    von Julia Weller / 31. Mai 2022

    Frank Marscheider-Weidemann und Lena Kappler sind seit 2022 Nachhaltigkeitsbeauftragte am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung.
    © Fraunhofer ISI/Julia Weller

    Im März 2022 haben am Fraunhofer ISI die ersten offiziellen Nachhaltigkeitsbeauftragten ihr Amt angetreten. Lena Kappler, Projektkoordinatorin aus dem Competence Center Energietechnologien und Energiesysteme, und Frank Marscheider-Weidemann, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Competence Center Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme, verraten im Interview, wie sie ihre neuen Aufgaben angehen wollen.

    mehr Info