Blog des Fraunhofer ISI

Abbrechen
  • »Earth Overshoot Day«: Wie nachhaltig leben wir in der Zukunft?

    von Simone Kimpeler, Ariane Voglhuber-Slavinsky und Bärbel Hüsing / 29.7.2019

    © Fraunhofer ISI / Zeichner: Heyko Stöber

    Der heutige »Earth Overshoot Day« zeigt: Der Verbrauch von natürlichen Ressourcen durch den Menschen nimmt stetig zu und liegt bei Weitem über dem, was die Erde an nachwachsenden Rohstoffen produzieren kann. Dieser Entwicklung lässt sich nur entgegenwirken, wenn künftig wesentlich weniger fossile Rohstoffe als heute genutzt und verbraucht werden. Wie solch ein Leben in einer nachhaltigen und biobasierten Bioökonomie der Zukunft aussehen könnte, hat das Fraunhofer ISI in verschiedenen Zukunftsszenarien und im Rahmen des Projekts »BioKompass« erforscht.

    mehr Info
  • Energiewende im Gebäudesektor beschleunigen

    von Julius Paul Wesche / 22.7.2019

    © Fraunhofer ISI, shutterstock.com/DmiT

    Um bis 2050 das Ziel eines CO2-neutralen Gebäudebestands zu erreichen, müssen sich die politischen Rahmenbedingungen so ändern, dass fossile Energien auslaufen und treibhausgasarme Technologien ausgebaut werden. Technologieverbände und Organisationen der Zivilgesellschaft haben als einzelne Organisation nur begrenzten Einfluss auf den notwendigen politischen Wandel. Wenn sie jedoch ihre Kräfte bündeln, aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen aufnehmen und den Diskurs mitgestalten, können sie hier Schlagkraft entfalten.

    mehr Info
  • Wir wollen mehr über Rebound-Effekte wissen

    von Elisabeth Dütschke / 29.5.2019

    Innovative Technologien versprechen Effizienzgewinne – doch immer wieder führen die erwarteten Einsparungen dazu, dass die neuen Technologien häufiger genutzt werden als ihre Vorgänger. Unter Umständen kommt es über die exzessive Nutzung der effizienten Lösung sogar dazu, dass mehr Energie, Wasser oder andere Ressourcen gebraucht werden. Über diesen sogenannten Rebound-Effekt forschen wir intensiv in mehreren Projekten.

    mehr Info
  • Stellungnahme zur Studie des ifo-Instituts

    von Martin Wietschel / 23.4.2019

    © istock.com/bedo/Fraunhofer ISI

    Vor kurzem haben wir in einer Studie festgestellt, dass Elektroautos, die heute gekauft und in Deutschland genutzt werden, eine deutlich bessere Klimabilanz als Diesel und Benziner haben. Das ifo-Institut hat vor wenigen Tagen eine Studie veröffentlicht, die zu einer abweichenden, negativen Bewertung der Klimabilanz von Elektrofahrzeugen gegenüber konventionellen Diesel-Pkw kommt. Wir haben uns die Frage gestellt: Warum kommt die Studie vom ifo-Institut zu diesem Ergebnis und steht damit im Widerspruch zu einer Reihe von anderen aktuellen Untersuchungen?

    mehr Info
  • NEST Winter School at Fraunhofer ISI / 2019

    Questionnaire: Berit Piepgras

    from Jacob Leidenberger / 14.3.2019

    This week, PhD students and junior researchers from the NEST PhD-Network and the STRN methodologies thematic group are gathering at Fraunhofer ISI. Regularly we ask a participant of the NEST Winter School on “Methodologies and Methods for Sustainability Transitions Research“ to complete a questionnaire. Today: Berit Piepgras.

    mehr Info
  • NEST Winter School at Fraunhofer ISI / 2019

    Questionnaire: Abdullah Fahimi

    from Christoph Ries / 13.3.2019

    This week, PhD students and junior researchers from the NEST PhD-Network and the STRN methodologies thematic group are gathering at Fraunhofer ISI. Each day we ask a participant of the NEST Winter School on “Methodologies and Methods for Sustainability Transitions Research” to complete a questionnaire. Day 2: Abdullah Fahimi.

    mehr Info
  • NEST Winter School at Fraunhofer ISI / 2019

    Questionnaire: Ignė Stalmokaitė

    from Ulrike Aschoff / 12.3.2019

    This week, PhD students and junior researchers from the NEST PhD-Network and the STRN methodologies thematic group are gathering at Fraunhofer ISI. Regularly we ask a participant of the NEST Winter School on “Methodologies and Methods for Sustainability Transitions Research“ to complete a questionnaire. Today: Ignė Stalmokaitė.

    mehr Info