Presseinformationen 2019

Abbrechen
  • Klima und Umwelt sind es wert: Das Bundesumweltministerium und der BDI stellen 175.000 Euro Prämie für innovative Prozesse, Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung. Um den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) können sich Unternehmen und Organisationen der Wirtschaft sowie Forschungseinrichtungen bewerben. Ihre Innovationen können sie zum 28. Juni 2019 in sieben Kategorien einreichen.

    mehr Info
  • Ein kürzlich gestartetes Verbundprojekt unter Leitung des Fraunhofer ISI unterstützt mittelständische Unternehmen aktiv bei der Gestaltung des digitalen Wandels im eigenen Unternehmen. Digitale Technologien bieten zwar Lösungspotenziale, jedoch bedarf es zugleich einer unternehmenskulturellen Transformation. Anhand von Fallbeispielen aus den Sektoren Maschinenbau, Medizintechnik und Kunststoffverarbeitung erarbeitet das Projekt unternehmensspezifische Digitalisierungsstrategien, welche auch organisationsstrukturelle sowie kulturelle Bedingungen des betrieblichen Wandels in den Blick nehmen.

    mehr Info
  • Rund 63 Prozent der Beleuchtungskosten in Deutschland entfallen auf Gewerbe, Handel und Dienstleistungen. Welche wirtschaftlichen Potentiale effiziente Systeme hier bieten und wie Hemmnisse überwunden werden können, haben das Fraunhofer ISI und das IREES untersucht. Um die Zahl der Umsetzungen zu erhöhen, empfehlen sie unter anderem ein Mietmodell. Neben der Kostenersparnis ist auch der Zusatznutzen durch bessere Arbeitsbedingungen und optimierte Prozesse wichtig.

    mehr Info
  • Die Umsetzung der Klima- und Energieziele wird dazu führen, dass der Gasbedarf in Deutschland in den kommenden Jahrzehnten deutlich zurückgeht. Für den heute bedeutendsten Energieträger Erdgas gilt: Je ambitionierter die Ziele formuliert sind, desto weniger Gas wird nachgefragt werden. Das wird größere Auswirkungen auf die Gasinfrastruktur in Deutschland haben. Insbesondere werden nicht alle Gasverteilnetze wirtschaftlich weiterbestehen können.

    mehr Info
  • Um die Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen in Deutschland zu verbessern, wurde 2013 ein Nationaler Aktionsplan verabschiedet. Im Rahmen seiner Umsetzung konnten bereits wichtige Erfolge erzielt werden, bei den Kernthemen »qualitätsgesicherte Versorgung« und »nachhaltige Organisationsform« wurden die Erwartungen aber bislang nicht erfüllt. Zu diesem Fazit kommt das Fraunhofer ISI, das zusammen mit der Universität Bielefeld und der Ostfalia Hochschule die Umsetzung des Aktionsplans wissenschaftlich begleitet hat.

    mehr Info
  • Eine neue Studie des Fraunhofer ISI widmet sich dem Breitband- bzw. Glasfaserausbau in Baden-Württemberg. Dabei geht es um die bisher gemachten Erfahrungen und um die Frage, wie der Ausbau eines landesweiten Gigabitnetzes schneller vorankommen kann. Laut der Studie gehen die aktuellen Entwicklungen in die richtige Richtung, was auch am besonderen Betreibermodell des Landes Baden-Württemberg liegt. Um die Innovationseffekte einer landesweiten Gigabit-Infrastruktur zu realisieren, bedarf es allerdings einer konzertierten Aktion und einer Verpflichtung aller Akteure auf »Glasfaser only«.

    mehr Info