Dr. Jacob Leidenberger

Stellvertretender Leiter Presse und Kommunikation #

Studium der Diplom-Sozialwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg mit den Schwerpunkten Kommunikationswissenschaft und Arbeitsmarktpolitik. Deutsch-französische Doppelpromotion im Bereich Kommunikationswissenschaft an der Université Paris-Est und der FAU Erlangen-Nürnberg zum Thema »Boulevardisierung von Fernsehnachrichten?«. Von 2008 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft an der FAU Erlangen-Nürnberg. Ab 2009 und bis 2013 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Département de Communication Politique et Publique der Université Paris-Est tätig. Regelmäßige Aktivitäten als freier Journalist und Korrespondent für mehrere Medien. Seit 2013 als Wissenschaftsredakteur am Fraunhofer ISI tätig, seit 2014 dort stellvertretender Leiter Presse und Kommunikation.

  • #

    • Seit 2013 Seminar »Mediensysteme im internationalen Vergleich« am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg
  • #

    • Leidenberger, J. (2015). Boulevardisierung von Fernsehnachrichten. Eine Inhaltsanalyse deutscher und französischer Hauptnachrichtensendungen. Wiesbaden: Springer VS.
    • Leidenberger, J. (2012). Boulevardisierung von Fernsehnachrichten? Ein deutsch‐französischer Vergleich. In F. Heidenreich & D. Schönpflug (Hrsg.), Politische Kommunikation: Von der klassischen Rhetorik zur Mediendemokratie (S. 91‐114). Berlin: LIT Verlag.
    • Leidenberger, J. & Holtz-Bacha, C. (2012). "Une campagne qui n’en est pas une". In P. J. Maarek (Hrsg.), La communication politique européenne sans l’Europe. Les élections au Parlement Européen de 2009 (S.113‐130). Paris: L’Harmattan.
    • Holtz-Bacha, C., Johansson, B., Leidenberger, J., Maarek, P. J. & Merkle, S. (2012). Advertising for Europe. TV ads during the 2009 European Election campaign in four countries. In: Nordicom Review 33 (2), 77‐92.
    • Holtz‐Bacha C. & Leidenberger, J. (2010). Europawahl 2009: Wahlkampf im Schatten der Bundestagswahl oder doch eine europäische Kampagne? In C. Holtz‐Bacha (Hrsg.), Die Massenmedien im Wahlkampf. Wahljahr 2009 (S. 22-41). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
    • Holtz-Bacha, C. & Leidenberger, J. (2009). Aktuelle Entwicklungen im französischen Mediensystem: Von einer Krise in die nächste? Frankreich Jahrbuch 2008 (S. 79‐102). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
    • Holtz‐Bacha, C., Koch, T. & Leidenberger, J. (2008). Merkel‐Schröder, Royal‐Sarkozy, genre et élections vus par la presse allemande et française. In P. J. Maarek (Hrsg.), La communication  politique de la présidentielle de 2007. Participation ou représentation? (S. 83-104). Paris: L'Harmattan.