Projekt

Evaluation sowie Weiterentwicklung der Projektförderung im Rahmen der Verbändeförderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Das Programm "Verbändeförderung" fördert Umwelt- und Naturschutzverbände bei ihrem Bemühen, umweltpolitische Belange in der Gesellschaft zu verankern und zu stärken. Die geförderten Projekte werden für 2 Jahre mit max. 150.000 Euro gefördert. Dieses Förderprogramm vom Bundesumweltministerium wird umgesetzt vom Umweltbundesamt (UBA) sowie dem Bundesamt für Naturschutz (BfN).

Die Evaluation betrachtet alle im Rahmen des Programms geförderten Projekte und analysiert die Passfähigkeit des Programmdesigns, die Effekte auf die Beteiligten sowie die Breitenwirkung und Nachhaltigkeit der geförderten Projekte. 

Ziel der Evaluation ist eine ex-post Betrachtung der Verbändeförderung zwischen 2008 und 2019. Der Kern der Betrachtung ist die Bewertung der Zielerreichung und der Zielgruppenerreichung sowie die Analyse der Wirkung des gesamten Programms (Wirkungsanalyse). Eine Wirtschaftlichkeitsanalyse, d.h. die Effizienz der eingesetzten Mittel, insbesondere der Begutachtung der internen administrativen Prozesse ist ebenfalls Teil der Evaluation. Die Ergebnisse der Evaluierung legen die Grundlage für die Erarbeitung von Handlungsempfehlungen für die zukünftige Gestaltung der Verbändeförderung. 

Theory of Change inkl. Wirkungsmodell; Portfolioanalyse des Gesamtprogramms; Online-Befragung; Leitfadengestützte Interviews, 12 Fallstudien, Analyse vergleichender Programme

Laufzeit

12.2020-11.2022

Auftraggeber

Umweltbundesamt

Partner

Com.X, Universität Koblenz-Landau (Prof. Reese)