Dr.-Ing. Susanne Bieker

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Leitung des Querschnittsthema »Transformations- und Innovationssysteme urbaner Räume«

Dr.-Ing. Susanne Bieker ist seit 2018 als Wissenschaftlerin und Projektleiterin am Competence Center »Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme« im Geschäftsfeld »Wasserwirtschaft« tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen urbaner Wassersysteme, Schnittstellen zwischen verschiedenen technischen Infrastruktursystemen mit Fokus auf urbane Kontexte, Einsatzmöglichkeiten blauer und grüner Infrastrukturen in urbanen Kontexten sowie urbaner Transformationsprozesse.

Zuvor war Frau Dr.-Ing. Bieker für die GIZ im Sektorvorhaben »Nachhaltige Sanitärversorgung« tätig. Ihre Tätigkeiten lagen inhaltlich in der wissenschaftlichen und strategischen Beratung des BMZ und der bilateralen Vorhaben mit den räumlichen Schwerpunkten auf Zentral- und Ostafrika sowie die MENA Region.

Von 2003 bis 2009 arbeitete sie am Institut IWAR der TU Darmstadt als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet »Umwelt- und Raumplanung«, wo sie 2009 am Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie promovierte und von 2009 bis 2015 den Forschungsschwerpunkt SEMIZENTRAL am IWAR zur Entwicklung integrierter leitungsgebundener Infrastruktursysteme für den Einsatz in schnell wachsenden urbanen Räumen leitete. Die diplomierte Raumplanerin arbeitete zuvor im Consulting für KoRis Hannover, wo sie sich mit Auswirkungen und regionalen Kooperations- und Handlungsansätzen im Kontext des demographischen Wandels beschäftigte.

Frau Dr.-Ing. Bieker ist Mitglied der DWA Arbeitsgruppe 1.4 »Systemintegration«, Mitglied beim IfR und als Gutachterin für internationale Forschungsmittelgelder tätig. Zudem leitet sie das Querschnittsthema »Transformations- und Innovationssysteme urbaner Räume«, das am Fraunhofer ISI die Kompetenzen aller CCs mit dem Erkenntnisinteresse für urbane Räume vereint.