Presseinformationen 2018

Abbrechen
  • Am 7. und 8. November 2018 fand im Bürgerzentrum »Südwerk« in Karlsruhe die 8. Konferenz des »Netzwerks TA« statt. Auf der vom Fraunhofer ISI organisierten »NTA8« ging es um sozio-technische Transformationen aus Sicht der Technikfolgenabschätzung. Die Bandbreite der Vorträge reichte von Veränderungen im Energie- oder Gesundheitssektor bis hin zum Automatisierten Fahren.

    mehr Info
  • Produzierende Unternehmen, die alle Beschäftigen, unabhängig ihrer Karriere- und Ausbildungsstufe, gezielt fördern und in Optimierungsprozesse einbinden, haben ein höheres Potenzial, innovative Ideen aus dem eigenen Haus heraus zu entwickeln. Zu diesem Ergebnis kommt das Fraunhofer ISI in der neuen Ausgabe der Mitteilung aus der Erhebung Modernisierung der Produktion. Besonders kleine und mittlere Betriebe nutzen dieses Innovationspotenzial aber nur selten aus.

    mehr Info
  • Wie kann der steigende Straßengüterverkehr in Zukunft seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Mit dieser Frage befasst sich ein gemeinsames Thesenpapier des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI, des Öko-Instituts und des ifeu – Institut für Energie- und Umweltforschung, das Handlungsempfehlungen für Deutschland gibt.

    mehr Info
  • Wie leben, wohnen oder ernähren wir uns zukünftig in einer nicht mehr auf fossilen Rohstoffen basierenden Wirtschaft? Dies diskutierten Expertinnen und Experten aus Industrie und Forschung zusammen mit Jugendlichen beim zweiten BioKompass-Zukunftsdialog am 18. September im Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt. Daraus sind die BioKompass-Zukunftsbilder entstanden, die mögliche Varianten des Alltags in einer Bioökonomie des Jahres 2040 beschreiben.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer ISI hat im Rahmen der EEG-Mittelfristprognose den bundesweiten Stromverbrauch für die Jahre 2019 bis 2023 prognostiziert und die EEG-Umlagezahlungen analysiert. Dabei hat das Institut in Zusammenarbeit mit dem House of Energy Markets and Finance der Universität Duisburg-Essen unter anderem einen leichten Anstieg der Eigenversorgung ausgemacht. Die Studie im Auftrag der deutschen Übertragungsnetzbetreiber ist eine zentrale Referenz für die Entwicklung der dezentralen Eigenversorgung in Deutschland.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer ISI erweitert seine Institutsleitung um Prof. Jakob Edler. Als Professor für Innovationspolitik und -strategie leitete er die vergangenen Jahre das renommierte Manchester Institute of Innovation Research. Er unterstützt am Fraunhofer ISI das bisherige Leitungsteam aus Prof. Marion Weissenberger-Eibl und Prof. Mario Ragwitz unter anderem mit seinen Kompetenzen im Bereich der Governance und Politik von internationalen Forschungs- und Innovationsaktivitäten.

    mehr Info
  • Ein Großteil der Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes ergreift zu wenig Schutzmaßnahmen gegen Wirtschaftsspionage und Konkurrenzausspähung – obwohl Betriebe aller Branchen potenziell bedroht sind. Zu dieser Einschätzung kommt das Fraunhofer ISI in seiner neuen Mitteilung aus der Erhebung Modernisierung der Produktion.

    mehr Info
  • Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Leiterin des Fraunhofer ISI und Inhaberin des Lehrstuhls Innovations- und TechnologieManagement iTM am KIT, wird künftig als Jury-Mitglied bei der Vergabe des »GENIUS-Awards« mitwirken. Der Preis würdigt Unternehmen, die mit ihren neuen Produkten, Dienstleistungen oder Geschäftsmodellen das Mobilitätsangebot nachhaltig verändern. Der »GENIUS-Awards« wird erstmals am 11. Oktober 2018 in Berlin verliehen.

    mehr Info