Projekt

Scientific Understanding and Provision of an Enhanced and Robust Monitoring system for RRI (SUPER MoRRI)

In ganz Europa erkennen Forschungsorganisationen und Organisationen zur Forschungsfinanzierung (RPOs und RFOs) zunehmend die Notwendigkeit einer dynamischeren Governance und einer besseren gesellschaftlichen Integration von Forschung und Innovation. Interne Triebkräfte des Wandels (wie zum Beispiel die Digitalisierung der Wissenschaft) und der politische Wille, sich besser auf die gesellschaftlichen Bedürfnisse und Anliegen auszurichten, haben zahlreiche politische Initiativen und Prozesse ins Leben gerufen, die auf eine Transformation der der F&I-Systeme sowie eine stärkere Orientierung an RRI – verantwortliche Forschung und Innovation – abzielen. Damit die Ziele von RRI verwirklicht werden können, müssen robuste Instrumente für die F&I-Politik und -Praxis entwickelt werden.

Im Rahmen des MoRRI-Projekts (2014-2018) wurde ein erstes RRI-Monitoringsystem in Europa konzipiert und umgesetzt. Das SUPER MoRRI-Projekt baut auf der Arbeit des MoRRI auf und setzt diese fort, indem es eine nachhaltige Datenerfassung, Bewertung und Verfeinerung der MoRRI-Indikatoren gewährleistet. Die Daten der EU-28(-27) werden durch Monitoringdaten aus ausgewählten Nicht-EU-Ländern ergänzt. Darüber hinaus wird SUPER MoRRI ein vertieftes wissenschaftliches Verständnis der komplexen und vielfältigen Beziehungen zwischen der Politik und Praxis von RRI und ihrem gesellschaftlichen, demokratischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Nutzen entwickeln.

Diese theoretischen Fortschritte bilden zusammen mit den kontinuierlichen Datenerhebungen die Grundlage für die iterativen Lernprozesse, die erforderlich sind, um ein ausgereiftes Monitoringsystem mit Indikatoren und Metriken zu schaffen, das robust, realistisch, an sich verantwortungsvoll und leicht zu implementieren ist.

 

Die Ziele des Projekts »Wissenschaftliches Verständnis und Bereitstellung eines verbesserten und robusten Monitoring-Systems für RRI« (SUPER MoRRI) sind:

  • die Fortsetzung der europaweiten Datenerhebung über die Entwicklung und den Nutzen von verantwortungsvoller Forschung und Innovation (RRI) sicherzustellen;
  • über das MoRRI-Projekt hinauszugehen, indem ein angemessenes wissenschaftliches Verständnis der komplexen und vielfältigen Beziehungen zwischen der Politik und Praxis von RRI und deren gesellschaftlichem, demokratischem, wirtschaftlichem und wissenschaftlichem Nutzen entwickelt wird;
  • die Eigenschaften des RRI-Monitoringsystems deutlich zu verbessern.

Darüber hinaus wird SUPER MoRRI

  • einen RRI-Indikator-Hub einrichten, der Datenströme aus einem verbundenen Netzwerk von Projekten einbezieht und ein benutzerfreundliches, interaktives Dashboard erstellt, das einen einfachen Zugang für mehrere Interessengruppen bietet und eine selektive Datenextraktion auf der Grundlage der Bedürfnisse und Interessen der Nutzer ermöglicht.
  • einen Co-Creation-Ansatz verfolgen, indem eine Reihe von Stakeholdern für die Erforschung, Entwicklung, Erprobung und Validierung und die RRI-Selbstbewertungspraxis einbezogen wird;
  • mit internationalen Partnern außerhalb Europas interagieren.

Der methodische Ansatz des SUPER MoRRI-Projekts besteht aus der Verknüpfung von zwei Hauptarbeitsströmen: (1) Nachhaltige und verbesserte Datenerhebung des vorherigen Monitorings (WPs 1-3) und (2) innovative Ansätze und Forschung, die über das Monitoring-System hinausgehen (WPs 4-6). Beide Pfade sind durch effektive Schnittstellen miteinander verbunden, die einen iterativen Lernprozess zwischen den einzelnen Arbeitspaketen gewährleisten. Ein spezielles Arbeitspaket (WP 7) ergreift konkrete Maßnahmen, um die Wirkung von SUPER MoRRI zu maximieren.

Laufzeit

15.1.2019 – 14.1.2024

Auftraggeber

European Commission

Partner

  • University of Bergen
  • Ingenio CSIC
  • IHS
  • Aarhus University
  • University Leiden / CWTS
  • TU Delft
  • Siveco
  • University Pompeo Fabra

Webseite