Projekt

r+Impuls Technologietransferprojekt (r+TeTra)

Teilvorhaben 1: Projektleitung, Wirkungsanalyse und Öffentlichkeitsarbeit

Im Projekt »r+TeTra«, dem Begleit- und Transferprojekt der BMBF-Fördermaßnahme »r+Impuls«, haben sich das Competence Center Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI und die Professur für Rohstoffmanagement der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der TU Bergakademie Freiberg zusammengeschlossen, um die Erreichung der Maßnahmenziele zu befördern. Sie untersuchen die Erfolgsfaktoren für die Umsetzung innovativer Ressourceneffizienz-Technologien. Darüber hinaus unterstützen sie die Projektverbünde bei der Verwertung ihrer Ergebnisse.

Ziele sind die:

  1. Intensivierung des Informationsaustauschs über effizientere Ressourcennutzung im Kontext von »r+Impuls«, aber auch darüber hinaus.
  2. Unterstützung der Verbreitung innovativer Ressourceneffizienztechnologien durch die Identifizierung entsprechender Hemmnisse und Erfolgsfaktoren sowie die Unterstützung der Projektverbünde bei der Ausräumung der Hemmnisse und der Nutzung der Erfolgsfaktoren.
  3. Analyse wichtiger technischer, wirtschaftlicher und ökologischer Wirkungen und Potenziale einer effizienteren Ressourcennutzung.

Laufzeit

Januar  2016 - Dezember 2020

Auftraggeber

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Partner

  • Technische Universität Bergakademie Freiberg

Projektkoordinator

  • Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, Karlsruhe, Deutschland

Projekt-Webseite