Spomenka Maloca, Dipl.-Sozialwissenschaftlerin

Studium der Sozialwissenschaften, mit den Schwerpunkten Methoden der empirischen Sozialforschung und empirische Wirtschaftspolitik an der Universität Mannheim. Anschließend arbeitete sie in der Marktforschung, mit dem Schwerpunkt Business-to-Business-Befragungen.

Von 2001 bis Mai 2015 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI im Competence Center Industrie- und Serviceinnovationen. Seit Juni 2015 arbeitet sie im Competence Center Foresight.

  • Aktuelle Schwerpunkte ihrer Arbeiten im Fraunhofer ISI sind die Koordination der ISI-Erhebung Modernisierung der Produktion, die methodische Begleitung von Foresight-Projekten sowie Mikroökonometrie.

    • Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. (Hg.) (2017): Global Future Survey. 1/2017. Unter Mitarbeit von Fraunhofer ISI. Berlin.   
    • Som, O.; Maloca, S.; Jäger, A. (2014): Open Innovation - ein universelles Erfolgsrezept. Verbreitung und Effekte externer Impulsquellen für Innovation bei deutschen Industriebetrieben. Karlsruhe: Fraunhofer ISI (Mitteilungen aus der ISI-Erhebung zur Modernisierung der Produktion, 66).   
    • Zanker, C.; Kinkel, S.; Maloca, S. (2013): Globale Produktion von einer starken Heimatbasis aus. Verlagerungsaktivitäten deutscher Unternehmen auf dem Tiefstand. Karlsruhe: Fraunhofer ISI (Mitteilungen aus der ISI-Erhebung zur Modernisierung der Produktion, 63).   
    • Kinkel, S.; Kleine, O.; Maloca, S. (2012): Wandlungsfähigkeit messen und benchmarken. Konzept und Ergebnisse einer CATI-Befragung in Betrieben der Medizin-, Mess-, Steuerungs-, Regelungstechnik und Optik : DyWaMed-Arbeitspapier 1. Karlsruhe: Fraunhofer ISI.   
    • Kinkel, S.; Maloca, S. (2011): Flexibilitäts- und Stabilitätsstrategien in der deutschen Industrie. Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Kongress) <57, 2011, Chemnitz>. In: Mensch, Technik, Organisation - Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess, S. 939–942.   
    • Kinkel, S.; Maloca, S.; Jung-Erceg, P. (2011): Flexibilität und Stabilität in produzierenden Betrieben: Eine Typologie. In: Praeview (5), S. 8–9.   
    • Kinkel, S.; Schat, H.-D.; Maloca, S. (2011): Demografieorientierte Personalmaßnahmen und Innovation in produzierenden Betrieben. In: Schütte, M. (Hg.): Mensch, Technik, Organisation - Vernetzung im Produktentstehungs- und -herstellungsprozess. 57. Frühjahrskongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. Chemnitz, 23.-25.03.2011. Dortmund: GfA-Press, S. 901–904.   
    • Schat, H.-D.; Kinkel, S.; Jung-Erceg, P.; Maloca, S. (2011): Demografieorientierte Personalmaßnahmen und Innovationsfähigkeit. Einfluss betrieblicher Rahmenbedingungen und Innovationsstrategien auf die Nutzung der Konzepte. Karlsruhe: Fraunhofer ISI (Mitteilungen aus der ISI-Erhebung zur Modernisierung der Produktion, 58).   
    • Kinkel, S.; Maloca, S. (2010): Flexibilitäts- und Stabilitätsstrategien in der deutschen Industrie. Muster und Erfolgsfaktoren verschiedener Betriebstypen. Karlsruhe: Fraunhofer ISI (Mitteilungen aus der ISI-Erhebung zur Modernisierung der Produktion, 54).   
    • Kinkel, S.; Maloca, S. (2010): Localisations Industrielles. Les Entreprises Redécouvrent les Vertus du Made in Germany. In: Regards sur l’Economie Allemande (95), S. 5–14.