Projekt

SET Roadmap Preparation: Phase II economic and legal/regulatory/market studies (SET-Roadmap)

Frankreich, Deutschland, Marokko, Portugal und Spanien haben auf der COP22 in Marrakesch eine gemeinsame Erklärung zur Aufstellung eines Fahrplans für einen nachhaltigen Stromhandel (SET) zwischen Marokko und dem europäischen Energiebinnenmarkt unterzeichnet. Am 7. September 2017 hat in Rabat die Vorbereitung der SET-Roadmap begonnen.

Das von der Weltbank beauftragte Vorhaben analysiert die Vorteile eines verstärkten Austauschs von Strom aus Erneuerbaren Energien, die sich aus der Integration des Strommarktes ergeben. Zudem werden Investitionen, Prozesse und Verfahren identifiziert, die einen nachhaltigen Stromhandel zwischen den fünf Unterzeichnern ermöglichen. Zuletzt wird ein Implementierungspfad für die SET-Roadmap formuliert.

Die Arbeiten umfassen Studien zur Analyse der wirtschaftlichen, finanziellen, rechtlichen/regulatorischen, sicherheitstechnischen, technischen, ökologischen, sozialen, markt- und umsetzungsrelevanten Themen der SET-Roadmap-Vorbereitung. Das Vorhaben ist nun angelaufen und soll innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen sein.

Das Konsortium besteht aus Artelys, Castalia, Ernst and Young und dem Fraunhofer ISI.