Projekt

TRIGGER − Trends in Global Governance and Europe's Role

Die übergeordneten Ziele von TRIGGER sind, die EU-Institutionen mit Wissen und Werkzeugen auszustatten, um ihre Handlungsfähigkeit, Effektivität und ihren Einfluss in der globalen Governance zu verbessern; und neue Wege zu entwickeln, um das Potenzial des öffentlichen Engagements und der partizipativen Vorausschau bei komplexen Governance-Entscheidungen zu nutzen und damit auch aufkommende Trends wie Nationalismus, Regionalismus und Protektionismus zu bekämpfen. Das TRIGGER-Konsortium besteht aus 14 Partnern, darunter vier Nicht-EU-Länder.

TRIGGER soll seine Zielsetzungen dank der gemeinsamen Arbeit von vier Forschungsuntergruppen erreichen:

  • eine Gruppe, die sich auf globale und EU-Governance konzentriert, die einen beispiellosen Atlas der globalen Governance-Regulierung und Europas Aktivität (AGGREGATOR) erstellen wird;
  • eine Gruppe, die sich mit der Beziehung zwischen Governance und neuen Technologien beschäftigt;
  • eine Gruppe, die sich der strategischen Vorausschau und der Einbindung der Öffentlichkeit widmet und neue Techniken wie KI-gestützte Stimmungsanalysen und innovative Methoden zur Einbindung der Öffentlichkeit einsetzen wird, um ein Instrument zur Mitgestaltung der Europäischen Union (COCTEAU) zu entwickeln; und
  • eine Gruppe, die sich auf die Verbreitung und Kommunikation konzentriert. Alle wichtigen Ergebnisse werden anschließend in einem Toolkit zum Thema "Public Engagement for Responsive and Shared EU Strategies" (PERSEUS) zusammengeführt.

Laufzeit

11/2018 − 11/2021

Auftraggeber

European Commission

Partner

  • CEPS − Centre for European Policy Studies
  • SPI − Sociedade Portuguesa de Inovação
  • ISINNOVA − Institute of Studies for the Integration of Systems
  • EPFL − Swiss Federal Institute of Technology in Lausanne
  • ETLA − Research Institute of the Finnish Economy
  • EUI − European University Institute
  • FUB − Freie Universität Berlin
  • TUM − Technical University of Munich
  • POLIMI − Politecnico Milano
  • ESIDG − Association European Studies for Innovative Development of Georgia
  • EMEA − Euro-Mediterranean Economists Association
  • EIMO − Eurasian Institute of International Affairs

Publikationen

Deliverables: