Prof. Dr. Torben Schubert

Projektleiter

Prof. Dr. Torben Schubert studierte Volkswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Statistik, Ökonometrie und dynamische Makroökonomik zwischen 2000 und 2005 an der Universität Köln. Zwischen Mai 2005 und November 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter und seit 2008 Projektleiter am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI sowie Promotion am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg (Abschluss 2008). Seit Juli 2011 auch Assistenzprofessor und ab September 2013 Associate Professor am Center for Innovation, Research and Competence in the Learning Economy (CIRCLE) an der Universität Lund in Schweden. Seine Arbeitsschwerpunkte umfassen die Analyse von innovationsbasierten Wettbewerbsvorteilen von Volkswirtschaften, das strategische Management von Innovationsprozessen in Unternehmen sowie wissenschaftsökonomische Fragestellungen.

    • innovationsbasierte Wettbewerbsvorteile von Volkswirtschaften
    • strategisches Management von Innovationsprozessen in Unternehmen
    • wissenschaftsökonomische Fragestellungen
    • Promotionspreis der Staedtler-Stiftung 2009
    • Innovation management an der Universität Lund (2017)
    • Globalization of innovation an der Universität Lund (2015, 2016)
    • Survey of quantitative techniques an der Universität Lund (2012, 2014, 2016)
    • Innovationsökonomik an der TU Berlin (2010, 2011, 2012)
    • Innovation an der Universität Karlsruhe (2009)
    • Anwendungen der Industrieökonomik an der Universität Karlsruhe (2008/2009)
    • Wahrscheinlichkeitsrechnung und statistische Inferenz an der FH Hamm (2008)
    • Statistische Inferenz an der FH Heidelberg (2007, 2008)
    • Wahrscheinlichkeitsrechnung an der FH Heidelberg (2006, 2007)
    • Deskriptive Statistik an der FH Heidelberg (2006, 2007)
  • Die Routinen in SRinference implementieren die Tests und Konfidenzintervalle für Spezialisierungsindizes wie sie in Schubert und Grupp (2009) beschrieben sind. Um SRinference benutzen zu können, muss zunächst die R Hauptkomponente erhältlich unter http://www.r-project.org installiert werden. Sowohl die Nutzung von R als auch SRinference unterliegen der GNU General Public License Version 2. Der Benutzer erkennt an, dass SRinference keine Garantie für Fehlerfreiheit der Routinen enthält. Verwendung erfolgt daher auf eigenes Risiko (Download). Hier finden Sie den Userguide.

    • Rammer, C.; Schubert, T. (im Erscheinen) (2018): Concentration on the Few - Mechanisms Behind a Falling Share of Innovative Firms in Germany, Research Policy.
    • Ejermo, O.; Schubert, T. (2018): Do Higher Wages Reduce Knowledge Worker’s Job Mobility? Evidence for Swedish Inventors, Journal of Management Studies, 55(1), 108-145, doi: 10.1111/joms.12317.
    • Schubert, T.; Baier, E.; Rammer, C. (2017): Firm Capabilities, Technological Dynamism and the Internationalisation of Innovation – a Behavioural Approach, Journal of International Business Studies, 49(1), 70-95, doi: 10.1057/s41267-017-0101.
    • Castellani, D.; Montresor, S.; Schubert, T.; Vezzani, S. (2017): Multinationality, R&D and Productivity: Evidence from the top R&D investors worldwide, International Business Review, 26,  405-416.
    • Andries, P.; Hoskens, M.; Janger, J.; Rammer, C.; Schubert, T. (2017): The New EU 2020 Innovation Indicator: A Step Forward in Measuring Innovation Outputs and Outcomes? Research Policy, 46, 30-42.
    • Baier, E., Rammer, C., Schubert, T. (2015): The Impact of Captive Innovation Offshoring on the Effectiveness of Organizational Adaptation, Journal of International Management, 21(2), 150-165.
    • Robin, S.; Schubert, T. (2012): Cooperation with Public Research Institutions and Success in Innovation: Evidence from France and Germany, Research Policy, Vol. 42, S. 149-166.
    • Schubert, T. (2010): Marketing and Organisational Innovations in Entrepreneurial Innovation Processes and their Relation to Market Structure and Firm Characteristics, Review of Industrial Organization, 32, 189-212.
    • Grupp, H.; Schubert, T. (2010): Review and New evidence on Composite Innovation Indicators for Evaluating National Performance, Research Policy, Vol. 39, S. 67-78.
    • Schubert, T. (2009): Empirical Observations on New Public Management to Increase Efficiency in Public Research – Boon or Bane? Research Policy, Vol. 38, S. 1225-1234.
  • Die Routinen in SRinference implementieren die Tests und Konfidenzintervalle für Spezialisierungsindizes wie sie in Schubert und Grupp (2009) beschrieben sind. Um SRinference benutzen zu können, muss zunächst die R Hauptkomponente erhältlich unter http://www.r-project.org installiert werden. Sowohl die Nutzung von R als auch SRinference unterliegen der GNU General Public License Version 2. Der Benutzer erkennt an, dass SRinference keine Garantie für Fehlerfreiheit der Routinen enthält. Verwendung erfolgt daher auf eigenes Risiko (Download). Hier finden Sie den Userguide.