Aktuelle Studie

Datenschutzfolgen bei Überwachungssystemen

Fraunhofer ISI

Fraunhofer-Institut für
System- und Innovationsforschung ISI

© SPL / Agentur Focus
© SPL / Agentur Focus
© istockpoto.com/ Renphoto
© istockpoto.com/ Renphoto
© NASA/ SPL/ Agentur Focus
© NASA/ SPL/ Agentur Focus
 
 
© SPL / Agentur Focus
© SPL / Agentur Focus

Bühnenbild für Startseite

1
© istockpoto.com/ Renphoto
© istockpoto.com/ Renphoto

Bühnenbild für Startseite

2
© NASA/ SPL/ Agentur Focus
© NASA/ SPL/ Agentur Focus

Bühnenbild für Startseite

3

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI analysiert Entstehung und Auswirkungen von Innovationen. Wir erforschen die kurz- und langfristigen Entwicklungen von Innovationsprozessen und die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Technologien und Dienstleistungen. Auf dieser Grundlage stellen wir unseren Auftraggebern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Handlungsempfehlungen und Perspektiven für wichtige Entscheidungen zur Verfügung. Unsere Expertise liegt in der fundierten wissenschaftlichen Kompetenz sowie einem interdisziplinären und systemischen Forschungsansatz.

Aktuelles

  • Energiespeicher für die Elektromobilität – Deutschland auf dem Weg zum Leitmarkt und Leitanbieter?

    Laut einer aktuellen Studie des Fraunhofer ISI hat Deutschland im Bereich der Lithium-Ionen-Batterien für Elektrofahrzeuge gerade im Hinblick auf den Wissensaufbau in Forschungseinrichtungen und Industrieunternehmen den Abstand zu den führenden Ländern Japan und Korea eindeutig verkürzt. Noch gelingt es aber nicht, dies in größerem Maßstab in eine inländische Zellproduktion umzusetzen.

  • Verfahren zur Bewertung von Datenschutzfolgen bei Überwachungssystemen

    Im EU-Projekt SAPIENT hat ein Konsortium unter der Leitung des Fraunhofer ISI ein Verfahren entwickelt, mit dem sich die Folgen von Überwachung für den Schutz personenbezogener Daten und anderer Grundrechte abschätzen lassen. Das Handbuch kann Unternehmen und öffentlichen Stellen bei der Entscheidung helfen, ob eine neue Technologie oder Dienstleistung genutzt werden sollte.

  • Fraunhofer-Talent-School 2014 in Karlsruhe: Forscher von morgen erlebten angewandte Forschung hautnah

    Im Rahmen der Fraunhofer-Talent-School beschäftigten sich 28 Schülerinnen und Schüler vom 23. Oktober bis 25. Oktober 2014 mit Fragestellungen zu Möglichkeiten des Einsatzes von Kunststoff als Stoff für Kunst, der Natur als chemischer Fabrik, mit sozialen Netzwerken in der Mobilität der Zukunft sowie mit Computerspielen als Instrument für wissenschaftliche Erkenntnisse.

Veranstaltungen

Energieeffizienztag 2014: Innovative Energiekonzepte für Unternehmen und Gewerbe bzw. Industriestandorte

Wann: 26. November 2014 von 9:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Wo: IHK Zetis GmbH,  Europaallee 10, Kaiserslautern

© 2014 Fraunhofer ISI