Dr. Karoline Rogge

Karoline Rogge arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektleiterin am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung und als Associate Professor für Nachhaltigkeitsinnovation & Politik und stellvertretende Leiterin der Sussex Energy Group am Science Policy Research Unit SPRU an der University of Sussex, UK. Frau Rogge begann ihre Tätigkeit am Fraunhofer ISI im September 2004, wo sie zuerst im Competence Center Nachhaltigkeit und Infrastruktursysteme und von April 2008 bis Dezember 2011 im Competence Center Energiepolitik und Energiesysteme tätig war. Seit Januar 2012 forscht sie im Competence Center Energiepolitik und Energiemärkte zu Fragen an der Schnittstelle von Politik, Innovation und Klimawandel. Zuvor war Karoline Rogge als Consultant am Weltbank Institut in Washington, DC in der Abteilung Sozialverträgliche und Umweltgerechte Nachhaltige Entwicklung, mit Fokus auf Umwelt und Management natürlicher Ressourcen tätig. Karoline Rogge hat an der ETH Zürich am Lehrstuhl für Nachhaltigkeit und Technologie zur Innovationswirkung des EU Emissionshandels im Stromsektor promoviert (Dr. sc. ETH im September 2010). Zuvor studierte sie Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg und University of Maryland, USA mit den Schwerpunkten Umweltökonomie, Ökologische Ökonomie, Staatswissenschaften und Spezielle Steuerlehre. Ebenso erlangte sie einen Bachelor of Science in Geoökologie von der Technischen Universität Bergakademie Freiberg mit Spezialisierung im betrieblichen Umweltmanagement.