Projekt

Fraunhofer-Institut für
System- und Innovationsforschung ISI

Klimaschutzszenario 2050

Das Projekt entwickelt eine Zukunftsvision in Form von drei Szenarien, die die ehrgeizigen Klimaschutzziele der Bundesrepublik Deutschland bei Betrachtung aller Sektoren erfüllt und die nationalen Potenziale der erneuerbaren Energien nutzt:

  1. Szenario KS95, ein sehr anspruchsvolles 2°C-Klimaschutzszenario, in dem bis zum Jahr 2050 das Ziel einer Treibhausgasemissionsminderung von 95 % gegenüber 1990 erreicht wird,
  2. Szenario KS80, ein „Minimalziel-Szenario“, in dem die im Energiekonzept der Bundesregierung festgelegten Ziele für Treibhausgasemissionen (-80% im Vergleich zu 1990), erneuerbare Energien und Energieeffizienz erreicht werden (wobei bei Bandbreiten für die Ziele der weniger ambitionierte Wert in Ansatz gebracht wird) und
  3. ein AMS-Szenario, in dem als Referenz eine Fortschreibung des Ist-Zustandes bis 2050 erfolgt.

In den Szenarien werden Emissionen und energetische Parameter, Wertschöpfung und sozialökonomische Parameter sowie Preisentwicklung ausgewiesen. Für das Minimalziel- und das 2°C-Klimaschutzszenario werden mögliche politische Instrumente und Maßnahmen zur Erreichung der jeweils vorgegebenen Ziele so ausgewiesen, dass eine Analyse verschiedener klimapolitischer Maßnahmen möglich ist. Zentrale Fragestellungen sind dabei, welches Zielniveau bei Fortschreibung der aktuellen Energie- und Klimapolitik erreicht werden könnte, welche Maßnahmen und Strategien notwendig sein werden, um die Klimaziele zu erreichen, welche Kosten/ Nutzen-Relationen sich für Verbraucher und die Volkswirtschaft ergeben werden und welche Verteilungseffekte entstehen können. Angesichts des sehr dynamischen energiewirtschaftlichen und politischen Umfeldes werden diese Szenarien über einen Zeitraum von 3 Jahren jeweils jährlich aktualisiert.

© 2018 Fraunhofer ISI