Projekt

Fraunhofer-Institut für
System- und Innovationsforschung ISI

Evaluation of the impacts of the research programme FET Open

FET-Traces

In diesem Evaluationsprojekt untersuchen wir die Spuren (Traces), die die europäischen Forschungsförderprogramme „FET Open“ und „FET Proactive“ im akademischen und wirtschaftlichen Umfeld hinterlassen haben, bzw. welche Entwicklungen sie angestoßen haben.

Hintergrund/Ziel

Ziel der genannten Förderprogramme ist es, Forschung zu finanzieren, die einen hohen Neuigkeitswert hat, die unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen mit einbezieht und die potenziell zu wissenschaftlichen und technologischen Durchbrüchen mit entsprechenden Wirkungen für Wirtschaft und Gesellschaft führt (FET-Programm: http://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/en/h2020-section/future-and-emerging-technologies).
.
Gegenstand des FET-Traces-Projekts sind die direkten und indirekten Auswirkungen des FET-Programms in Wissenschaft und Technikentwicklung, wobei auch die Forscherinnen und Forscher selbst als Antragsteller Teil der Untersuchung sind. Aktuelle Ergebnisse der Innovationsforschung bilden das theoretische und konzeptionelle Gerüst des Projekts und leiten die Auswahl geeigneter Indikatoren für das Impact Assessment an.

Ergebnisse

Für die Datenerhebung werden die klassischen Evaluationsmethoden (Bibliometrie, Patentanalyse, Online-Befragung Portfolioanalyse und Experten-Workshops) eingesetzt.

Zur Vertiefung der Analyse der Auswirkungen des Programms werden ausgewählte FET-Projekte in Fallstudien beschrieben, die aufzeigen, mit welchen Strategien die Projektbeteiligten für einen großen „Footprint“ gesorgt haben, d.h. wie sie es geschafft haben, mit Hilfe des FET-Projekts ein neues Innovations-Ökosystem zu initiieren.  Wichtige Impulse werden darüber hinaus von der Analyse ähnlicher Förderprogramme auf nationaler Ebene in sechs europäischen Ländern erwartet. Diese soll aufzeigen, welche Impact-Assessment-Methoden dort verwendet werden und wie versucht wird, die Hebelwirkung der Projekte zu erhöhen.

Status

Ongoing (2015-2017)

Auftraggeber

Europäische Kommission, DG Connect, Unit F2, Future and Emerging Technologies, Strategy, H2020, CSA

Partner

Austrian Institute of Technology (AIT)

Publikationen

-

© 2018 Fraunhofer ISI