dede

Kontakt

Wissenschaftliche Ansprechpartnerin

Kontakt für Medien

Telefon +49 721 6809-100
E-Mail senden

Veranstaltungsinfo

Fraunhofer-Institut für
System- und Innovationsforschung ISI

Blockchain or Flopchain – Wie könnte eine Blockchain-Gesellschaft 2050 aussehen?

Zeit: Mittwoch, 8. November 2017, 18 Uhr

Ort: Festsaal des Studentischen Kulturzentrums, Adenauerring 7, Karlsruhe

Als die Technologie hinter der Kryptowährung Bitcoin ist Blockchain bekannt geworden. Doch neben dem Anwendungsfeld eines Zahlungsmittels bietet die disruptive Technologie noch weit mehr Einsatzgebiete: Prinzipiell kann mithilfe eines über die Blockchain laufenden Smart Contracts jede beliebige Transaktion ohne Hilfe von Intermediären durchgeführt werden, sei es der Hauskauf oder das Verleihen der Bohrmaschine. Außerdem werden durch die Unveränderlichkeit der Blockchain Wertschöpfungsketten transparent aufgelistet. So kann eine Verbraucherin nicht nur nachvollziehen, welchen Weg ihr Joghurtbecher hinter sich hat, sondern auch Echtheit und Herkunft ihres Diamanten überprüfen.

Doch was ist Blockchain, diese sogenannte dezentrale Datenbank, und wie könnte sie unser Handelssystem und letztlich unsere Gesellschaft nachhaltig umkrempeln? Welches Potenzial hat die Technologie tatsächlich oder handelt es sich doch nur um einen Hype? Was wäre, wenn Strom, Immobilien und Dienstleistungen ausschließlich über blockchainbasierte Plattformen gehandelt und wir unsere digitale Identität beim Standesamt oder beim Urnengang über die Blockchain verifizieren würden?

Antworten auf diese Fragen liefert die Vortrags- und Diskussionsrunde "Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050" am 8. November 2017. Die gemeinsame Vortrags- und Diskussionsrunde des Lehrstuhls für Innovations- und TechnologieManagement am KIT, der EnBW Energie Baden-Württemberg AG und des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI widmet sich gesellschaftlich relevanten Technologiethemen der Zukunft aus Forschungs- sowie aus Praxissicht. In diesem Semester lautet das Thema des Abends "Blockchain or Flopchain – Wie könnte eine Blockchain-Gesellschaft 2050 aussehen?"

Nach einer Begrüßung durch die Gastgeberin des Abends, Frau Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl (Lehrstuhlinhaberin am KIT sowie Institutsleiterin am Fraunhofer ISI), führt Anne-Catherine Jung (Leiterin Presse und Kommunikation, Fraunhofer ISI) durch die Diskussion. Die in Impulsvorträgen der Referenten dargestellten Thesen werden in der Referentenrunde und gemeinsam mit dem Publikum diskutiert. Im Anschluss bietet ein kleiner Empfang die Möglichkeit zum weiteren Austausch.

Die Veranstaltungen beginnt um 18:00 (Einlass ab 17:30) und findet im Festsaal des Studentischen Kulturzentrums (Adenauerring 7, Karlsruhe) statt.

Um Anmeldung zur Veranstaltung wird gebeten: Hier anmelden

Ablauf: 

Begrüßung

  • Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl

Impulsvorträge und Diskussion

  • Prof. Dr. Philipp Sandner (Leiter des Blockchain Centers, Frankfurt School of Finance & Management)
  • Dr. Marian Klobasa (Geschäftsfeldleiter Energiemanagement und Intelligente Netze, Fraunhofer ISI) 
  • Carsten Stauch (IT-Innovationsmanager (TechLAB), EnBW Energie Baden-Württemberg AG)

Moderation

  • Anne-Catherine Jung 
 
 

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI analysiert Entstehung und Auswirkungen von Innovationen. Wir erforschen die kurz- und langfristigen Entwicklungen von Innovationsprozessen und die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Technologien und Dienstleistungen. Auf dieser Grundlage stellen wir unseren Auftraggebern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Handlungsempfehlungen und Perspektiven für wichtige Entscheidungen zur Verfügung. Unsere Expertise liegt in der fundierten wissenschaftlichen Kompetenz sowie einem interdisziplinären und systemischen Forschungsansatz.

© 2017 Fraunhofer ISI