Kontakt

Wissenschaftliche Ansprechpartnerin

Kontakt für Medien

Telefon +49 721 6809-100
E-Mail senden

Veranstaltungsinfo

Fraunhofer-Institut für
System- und Innovationsforschung ISI

Veranstaltungen beim WindEurope Summit zum Thema „Environmental Impacts & Social Acceptance“

Zeit: Donnerstag, 29. September 2016 (WindEurope Summit: 27. bis 29. September 2016, WindEnergy Hamburg: 27. bis 30. September 2016)

Ort: Congress Center Hamburg, Am Dammtor/Marseiller Straße, 20355 Hamburg

Zwischen dem 27. und dem 30. September 2016 finden in Hamburg zwei große Veranstaltungen zum Thema Windenergie statt: „WindEurope Summit“, der jährliche Gipfel des europäischen Windenergieverbands, und die Leitmesse „WindEnergy Hamburg“. Im Rahmen des „WindEurope Summit“ hat Uta Schneider, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer ISI, drei Sessions mitorganisiert, die sich Themen rund um Umweltauswirkungen und soziale Akzeptanz von Windenergie widmen.

Bei der Session „Yes in my back yard! Maximising social acceptance“ stellt sie am 29. September ab 14.30 Uhr Ergebnisse aus dem Projekt „WISE Power“ vor. Hier wurden Strategien entwickelt, um die gesellschaftliche Akzeptanz von Onshore-Windenergie zu steigern. Das Projektteam wertete unter anderem Ratgeber, Handbücher, wissenschaftliche Artikel und Berichte aus, befragte 207 Expertinnen und Experten aus 13 europäischen Ländern und führte einen Workshop auf der Messe HUSUM Wind durch. Die Ergebnisse flossen in die Erstellung des Tools „WE Engage“ ein, das seit Frühjahr 2016 online ist und ab Ende Oktober auch in deutscher Sprache vorliegen wird.

Weiterhin wird bei der Session der „Best Community Award“ vergeben. Dafür haben sich zwölf Windenergieprojekte aus der Europäischen Union beworben, die besonders stark soziale Akzeptanz berücksichtigen oder besonders innovative Maßnahmen zur Bürgerbeteiligung durchführen. Das Gewinnerprojekt wird in der Session „Yes in my back yard! Maximising social acceptance“ vorgestellt und ausgezeichnet. Im Anschluss findet die Abschlussveranstaltung des „WISE Power“-Projekts statt.

 
 

Weitere Informationen:

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI analysiert Entstehung und Auswirkungen von Innovationen. Wir erforschen die kurz- und langfristigen Entwicklungen von Innovationsprozessen und die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Technologien und Dienstleistungen. Auf dieser Grundlage stellen wir unseren Auftraggebern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Handlungsempfehlungen und Perspektiven für wichtige Entscheidungen zur Verfügung. Unsere Expertise liegt in der fundierten wissenschaftlichen Kompetenz sowie einem interdisziplinären und systemischen Forschungsansatz.

© 2017 Fraunhofer ISI