dede

Kontakt

Wissenschaftliche Ansprechpartner

Kontakt für Medien

Telefon +49 721 6809-100
E-Mail senden

Veranstaltungsinfo

Fraunhofer-Institut für
System- und Innovationsforschung ISI

Vortragsreihe: Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050

Ort und Zeit:

  • „Digital in Zukunft – Was sind die Chancen und Risiken von Industrie 4.0?“: Donnerstag, 9. Juni 2016, 18 Uhr, Festsaal des Studentischen Kulturzentrums, Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe
  • „Mobilitätskonzepte der Zukunft: Wie kommen wir von A nach B im Jahr 2050?“: Donnerstag, 17. November 2016, 18 Uhr, Senatssaal des KIT (Präsidiumsgebäude, Geb.11.30), Engelbert-Arnold-Straße 2, 76131 Karlsruhe

Wie können Unternehmen angesichts von Globalisierung, Digitalisierung und zunehmendem Wettbewerb ihre Wettbewerbsvorteile dauerhaft sichern? Welche technologischen Trends dürfen sie auf keinen Fall verpassen? Welche Veränderungen wird die „vierte industrielle Revolution“ in Wirtschaft und Gesellschaft hervorrufen? Welche Anforderungen stellt die Gesellschaft an die Technologie? In was für einer Welt wollen wir in Zukunft leben?

Das Antizipieren technologischer und gesellschaftlicher Trends sowie die Auseinandersetzung mit möglichen Folgen für Unternehmen, Entscheidungsträger und die Gesellschaft als Ganzes sind von großer Bedeutung. Deshalb veranstalten das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, der Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement (iTM) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Siemens AG auch in diesem Jahr die gemeinsame Vortragsreihe „Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050“.

Gastgeberin Univ.-Prof. Marion A. Weissenberger-Eibl, Institutsleiterin des Fraunhofer ISI und Inhaberin des Lehrstuhls für Innovations- und TechnologieManagement, lädt am 9. Juni 2016 unter dem Titel „Digital in Zukunft – Was sind die Chancen und Risiken von Industrie 4.0?“ zur ersten Vortragsrunde ein. Die Veranstaltung beginnt mit kurzen Impulsvorträgen von Dr. Kurt Bettenhausen (Leiter Technology Field Automation & Control, Siemens AG), Dr. Thomas Reiß (Leiter des Competence Centers Neue Technologien, Fraunhofer ISI) und Dr. Manfred Wittenstein (ehemaliger Präsident des VDMA und Aufsichtsratsvorsitzender der Wittenstein AG). Anschließend diskutiert die Expertenrunde gemeinsam mit dem Publikum.

Der zweite Teil der Vortragsreihe findet am Donnerstag, dem 17. November 2016, statt. Dann dreht sich alles um das Thema „Mobilitätskonzepte der Zukunft: Wie kommen wir von A nach B im Jahr 2050?“. Hier referieren und diskutieren Roland Edel (Chief Technology Officer Mobility, Siemens AG), Dr. Claus Doll (Leiter des Geschäftsfelds Mobilität, Fraunhofer ISI) und Dr. Heike Hanagarth (Senatorin der Helmholtz-Gemeinschaft für den Forschungsbereich „Luftfahrt, Raumfahrt und Verkehr“ sowie ehemalige Vorständin für den Bereich Technik und Umwelt bei der Deutschen Bahn AG).

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18 Uhr, ein abschließender Empfang an jedem Abend bietet die Möglichkeit zum weiteren Austausch.

Die Teilnahme ist kostenfrei, um eine vorherige Anmeldung unter http://itm.entechnon.kit.edu/Fokus-Zukunft wird jedoch gebeten.

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI analysiert Entstehung und Auswirkungen von Innovationen. Wir erforschen die kurz- und langfristigen Entwicklungen von Innovationsprozessen und die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Technologien und Dienstleistungen. Auf dieser Grundlage stellen wir unseren Auftraggebern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Handlungsempfehlungen und Perspektiven für wichtige Entscheidungen zur Verfügung. Unsere Expertise liegt in der fundierten wissenschaftlichen Kompetenz sowie einem interdisziplinären und systemischen Forschungsansatz.

© 2017 Fraunhofer ISI