dede

Kontakt

Wissenschaftliche Ansprechpartner

Kontakt für Medien

Telefon +49 721 6809-100
E-Mail senden

Veranstaltungsinfo

Fraunhofer-Institut für
System- und Innovationsforschung ISI

"Urban Futures" Kongress

Zeit: 25./26. November 2015; Beginn 10:30 Uhr (25.11.), Ende 17:30 Uhr (26.11)

Ort: Umspannwerk Kreuzberg, Berlin

Am 25. und 26. November 2015 findet in Berlin der Fraunhofer-Kongress "Urban Futures" statt, der im Rahmen der Morgenstadt-Initiative der Fraunhofer-Gesellschaft ausgerichtet wird. Er hat zum Ziel, die relevanten Akteure in Deutschland und Europa für nachhaltige und intelligente Städte von morgen zusammenzubringen. Visionäre Köpfe aus Kommunen, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zeigen, was in fünf oder zehn Jahren Standard sein wird, wenn kommunale Zukunftsstrategien, urbane Technologien, städtische Reallabore und neue Kollaborationsformen kombiniert werden. Erstmalig werden die bisherigen Erfahrungen aus drei europäischen Smart City-Projekten gemeinsam vorgestellt und reflektiert.

Paneldiskussionen und Expertenvorträge setzen sich mit der Frage auseinander, welches die entscheidenden Erfolgsfaktoren zur Umsetzung der Stadt von morgen sind. Neben Ergebnissen der Morgenstadt-Initiative werden ausgewählte Themen des nationalen Agendaprozesses zur Zukunftsstadt diskutiert. In kreativen Workshops erarbeiten die Kongressteilnehmer gemeinsam zukunftsweisende Lösungen und vernetzen sich mit den Key Playern von heute und morgen. Der erste Konferenztag ist zweisprachig (mit Simultanübersetzung) organisiert, am zweiten Konferenztag werden einzelne Teilveranstaltungen in deutscher bzw. englischer Sprache ausgerichtet. Zudem bieten Formate wie der "Call for Ideas", der "Morgenstadt-Marktplatz" und das "Mayors' Speeddating" sowie die Ideenlounge zusätzlichen Raum für Information und Austausch.

Die Konferenz richtet sich gleichermaßen an kommunale Vertreter, städtische Unternehmen, Lösungsanbieter, Dienstleister, Wissenschaft und Politik und zeigt übergreifende Perspektiven und Sichtweisen für die zukünftige Entwicklung der Stadt im 21. Jahrhundert auf. Alle weiteren Informationen zur Anmeldung und zum Programm finden sich auf der Kongress-Webseite http://www.urban-futures.de/de.html.

Das Fraunhofer ISI befasst sich im Themenkontext der Morgenstadt-Initiative mit der Entwicklung integrierter und nachhaltiger Infrastruktursysteme. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, wie sich diese unter wechselnden Rahmenbedingungen verändern, wobei soziale Aspekte genauso betrachtet werden wie ökonomische oder ökologische. Die Untersuchungen greifen dabei auf Methoden wie Roadmapping oder systemdynamische Modelle zurück, die zum Beispiel anhand von Szenarien die Veränderungsprozesse von Infrastruktursystemen offenlegen und deren Gültigkeit in realen Fallstudien überprüft wird. Aktuelle Projektbeispiele in diesem Zusammenhang sind etwa TWIST++ oder TransNIK.

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI analysiert Entstehung und Auswirkungen von Innovationen. Wir erforschen die kurz- und langfristigen Entwicklungen von Innovationsprozessen und die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Technologien und Dienstleistungen. Auf dieser Grundlage stellen wir unseren Auftraggebern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Handlungsempfehlungen und Perspektiven für wichtige Entscheidungen zur Verfügung. Unsere Expertise liegt in der fundierten wissenschaftlichen Kompetenz sowie einem interdisziplinären und systemischen Forschungsansatz.

© 2017 Fraunhofer ISI