dede

Kontakt

Wissenschaftliche Ansprechpartner

Kontakt für Medien

Telefon +49 721 6809-100
E-Mail senden

Veranstaltungsinfo

Fraunhofer-Institut für
System- und Innovationsforschung ISI

Vortragsreihe: Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050

Zeit:

  • "Zukunftsvisionen 2050": Donnerstag, 21. Mai 2015, 17.30 Uhr

  • "Energie in der Zukunft": Montag, 15. Juni 2015, 17.30 Uhr

Ort: Hörsaal 37, Gebäude 20.40, Campus Süd, Karlsruher Institut für Technologie KIT, Kaiserstraße 12, 76131 Karlsruhe

Die Vortragsreihe „Fokus: Zukunft. Unser Leben 2050“, die am 21. Mai sowie am 15. Juni 2015 stattfindet, wird gemeinsam vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI, vom Lehrstuhl für Innovations- und TechnologieManagement am Karlsruher Institut für Technologie KIT und von der Siemens AG veranstaltet. Die Begrüßung an beiden Tagen übernimmt Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Institutsleiterin des Fraunhofer ISI und Inhaberin des Lehrstuhls für Innovations- und TechnologieManagement.

Am 21. Mai 2015 dreht sich in zwei Vorträgen alles um die „Zukunftsvisionen 2050“.

  • "Unsere Welt in 2050 – Foresight für Innovation" (Dr. Simone Kimpeler, Leiterin des Competence Center Foresight am Fraunhofer ISI)
    Dr. Simone Kimpeler geht in ihrem Vortrag den Fragen nach: Wie wollen wir in Zukunft leben und arbeiten? Wie bleiben unsere Unternehmen langfristig innovativ? Was ist Zukunftswissen und wie können wir es für strategische Entscheidungen nutzen? Anhand von Forschungsprojekten des Fraunhofer ISI im Bereich Zukunftsforschung gibt sie einen Einblick in verschiedene Foresight-Ansätze und Methoden und stellt zudem wichtige Megatrends vor, die unsere Gesellschaft in den kommenden 20 Jahren prägen werden.

  • "Zukunft 2050" (Dr. Ulrich Eberl, Leiter der Innovationskommunikation bei der Siemens AG)
    Dr. Ulrich Eberl beschäftigt sich mit Zukunftsvisionen für das Jahr 2050 – wohin geht die Reise? Computer als Assistenzärzte, Roboter im Haushalt, Sinnesorgane für Elektroautos, Gebäude als Energiehändler, Bauernhöfe im Wolkenkratzer, Lichthimmel an der Decke, Kraftwerke in der Wüste und auf hoher See, Großrechner im Volumen einer Erbse, virtuelle Universitäten und Fabriken im Internet – all dies ist keine Vision, sondern fast schon greifbare Realität in den Labors rund um den Globus.

Um die "Energie in der Zukunft" geht es am 15. Juni 2015 mit zwei Fachvorträgen.

  • "Rolle der erneuerbaren Energien im Energiesystem des Jahres 2050" (Prof. Dr. Mario Ragwitz, stellvertretender Leiter des Competence Centers Energiepolitik und Energiemärkte sowie Leiter des Geschäftsfelds Erneuerbare Energien am Fraunhofer ISI)
    Erneuerbare Energien spielen in den Szenarien zur Entwicklung der Europäischen Energiesysteme eine tragende Rolle. Dabei stellt sich die Frage, wie den Herausforderungen an Wettbewerbsfähigkeit und Versorgungssicherheit beim Umstieg auf ein durch erneuerbare Energien dominiertes Energiesystem Rechnung getragen werden kann und welche Rolle technologische und organisatorische Innovationen in diesem Kontext spielen können. Weiterhin werden aktuelle und künftige energiewirtschaftliche und energiepolitische Rahmenbedingungen zur Gestaltung des Übergangs diskutiert.

  • "Innovationen für die Energieversorgung der Zukunft" (Prof. Dr. Michael Weinhold, Technik-Chef für die Stromnetzsparte bei der Siemens AG)
    Prof. Dr. Michael Weinhold stellt sich in seinem Vortrag den drei großen Herausforderungen in der zukünftigen Energieversorgung: Sie muss ihren Beitrag leisten, um die ehrgeizigen Klimaschutzziele zu erreichen. Sie muss trotz Klimawandels und wachsenden Strombedarfs die Versorgungssicherheit garantieren. Und Energie muss bezahlbar bleiben. Wie soll das möglich sein? Welche Technologien stehen uns heute dafür schon zur Verfügung? Bei seinem Vortrag zeigt er auf, welche großen Herausforderungen die künftige Energieversorgung in punkto Klimaschutzziele, wachsenden Strombedarf, Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit stellt.

Nach den Vorträgen gibt es jeweils einen Empfang mit kleiner Verköstigung, der Gelegenheit zur Diskussion bietet. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es unter http://itm.entechnon.kit.edu/Fokus-Zukunft.

Das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI analysiert Entstehung und Auswirkungen von Innovationen. Wir erforschen die kurz- und langfristigen Entwicklungen von Innovationsprozessen und die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Technologien und Dienstleistungen. Auf dieser Grundlage stellen wir unseren Auftraggebern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft Handlungsempfehlungen und Perspektiven für wichtige Entscheidungen zur Verfügung. Unsere Expertise liegt in der fundierten wissenschaftlichen Kompetenz sowie einem interdisziplinären und systemischen Forschungsansatz.

© 2017 Fraunhofer ISI