Dr. Bernd Beckert

Stellvertretender Leiter Competence Center Neue Technologien

  • Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaft, Amerikanistik und Soziologie an der Universität Konstanz und der Portland State University in Oregon, USA. Magister Artium 1997 an der Universität Konstanz
  • 1997-2000: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Telekommunikation im Fachbereich Angewandete Informatik der Universität Bremen, wo er sich mit IT- und Medientechnologien (Online, Digital-TV), technischen Infrastrukturen (Telefon-, Kabel-TV-, Mobilfunknetz, Satellit) und den wirtschaftlichen Auswirkungen der Multimedia-Entwicklung beschäftigte
  • Dissertation 2001 an der TU München: Evaluation medienpolitischer Strategien für das interaktive Fernsehen in Deutschland und den USA. Grundlage der Evaluation war ein mehrschichtiges Konvergenzkonzept, das technologische, wirtschaftliche und politische Konvergenzentwicklungen beinhaltete
  • Seit Juli 2001: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter im Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI
  • Seit Januar 2008: Stellvertretender Leiter des Competence Centers Neue Technologien
    • Bewertung forschungspolitischer Ansätze und Instrumente auf europäischer und nationaler Ebene 
    • Entwicklungsbedingungen und Diffusionsverläufe neuer Medien, insbesondere Breitband-Internet und digitales Fernsehen
    • Bedeutung neuer technischer Infrastrukturen und deren Konvergenz im Hinblick auf neue Geschäftsmodelle und Mediennutzungsmuster
    • Zukunft der IuK- und IT-Branche auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene
    • Analyse organisatorischer und wirtschaftlicher Veränderungsprozesse durch den Einsatz von IuK in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen
    • Evaluierung staatlich-regulativer Vorgaben und Fördermaßnahmen auf die Verbreitung von IuK-Technologien in verschiedenen Bereichen
    • Softwaregestützte Szenarienentwicklung und andere Prognose- und Planungsinstrumente
    • Zukunftsforschung, Technology Foresights, Innovationssysteme
    • Medienwirtschaftliche Konsequenzen der Digitalisierung, Funktionswandel neuer Medien
    • Nutzung interaktiver Medien im Medienmix, neue Medienformate (Unterhaltung, Information, Kommunikation)
    • Mediensoziologie, Medienphilospohie (Medien und Realitäts- beziehungsweise Identitätskonstruktionen) und Konzepte zur Informationsgesellschaft
    • Evaluation of the impacts of the research programme FET Open (FET-Traces)
    • Future research topics to be addressed by European research policy (Observe)
    • Impact assessment of the NMP funding scheme of the EU (NMP Eval) 
    • Boosting the exploratory power of open research in Future and Emerging Technologies (FET Open)
    • Reflexive Research and Innovation Policy: Addressing societal challenges through research policy
    • Media Convergence Management: Strategien zur Überwindung kultureller und organisatorischer Hürden
    • Zugang zur Informationsgesellschaft (Breitband und Open Access, Medienkonvergenz und das Internet als neues Medium)
    • Szenarien für die Gigabitgesellschaft
    • Netzneutralität aus Innovationssicht
    • Next generation networks: Technologische und ökonomische Langfristperspektiven der Telekommunikation
    • Die IT- und Medienwelt in Baden-Württemberg im Jahr 2020 (FAZIT)
    • E-public, e-participation, e-voting in Europe: Chances and limits of an Internet-enabled European democracy
    • Gesamtwirtschaftliche Potenziale Intelligenter Netze in Deutschland
    • Infrastruktursysteme im Vergleich: Pfadabhängigkeiten und Innovationen in den Infrastruktursystemen